Gaming Stuhl Test
SagtDerMeister / Elektronik / Gaming Maus – Logitech, Razer und Roccat

Gaming Maus – Logitech, Razer und Roccat

ModellLogitech G903Razer DeathAdder EliteRoccat Kone AIMOBenQ ZOWIE EC2-BCorsair M65 PRO
ProduktbildLogitech G903Razer DeathAdder EliteRoccat Kone AIMOBenQ ZOWIE EC2-BCorsair M65 PRO
Testergebnis
SAGTDERMEISTER
BESTSELLER1,2sehr gut
11/2018
SAGTDERMEISTER
PREISTIPP1,3sehr gut
11/2018
SAGTDERMEISTER
SCHULNOTE1,3sehr gut
11/2018
SAGTDERMEISTER
SCHULNOTE1,6gut
11/2018
SAGTDERMEISTER
SCHULNOTE1,7gut
11/2018
Kundenbewertungcheckcheckcheckcheckcheck
Sensor-TechnikLaserOptischLaserOptischOptisch
Auflösung in dpi200 - 12.000 dpi200 - 16.000 dpi200 - 12.000 dpi400 - 3.200 dpibis 12.000 dpi
Kabelloscheckuncheckuncheckuncheckuncheck
Artikelgewicht110 g100 g132 g91 g136 g
Beleuchtungcheck
RGB
check
RGB
check
RGB
check
RGB
check
RGB
AngebotBei eBay.de kaufen* »Bei eBay.de kaufen* »Bei eBay.de kaufen* »Bei eBay.de kaufen* »Bei eBay.de kaufen* »




*Affiliate-Links

Wieso haben wir Gaming Maus getestet?

Auf dem Markt gibt es sehr viele verschiedene Arten von Gaming MĂ€usen, dazu noch von so vielen Herstellern, da verliert man mal schnell den Überblick und eine Kaufentscheidung kann schwer fallen. Bei Gaming MĂ€usen kommt es natĂŒrlich auf mehr an, als einfach nur dass sie den Mauszeiger auf dem Bildschirm bewegen kann. Und was es genau fĂŒr Unterschiede und Vor- bzw. Nachteile gibt, zeigen wir euch auf unserer Homepage.

Die beste Gaming Maus?

So ganz pauschal lĂ€sst sich natĂŒrlich nicht sagen welche Gaming Maus die Beste ist. Es kommt auf viele Dinge an, die wir euch unten auflisten und speziell auf euch angepasst sein mĂŒssen. Jeder hat einen anderen Mausgriff oder unterschiedlich große oder kleine HĂ€nde. Das spielt natĂŒrlich alles eine Rolle beim Kauf eurer Gaming Maus. Wir empfehlen euch daher zuerst in unserem Ratgeber die BeitrĂ€ge und danach erst einen Gaming Maus Test von einer zu euch passenden Maus zu lesen.

LinkshÀnder Gaming Maus

Du bist LinkshĂ€nder und suchst nach deiner perfekten Gaming Maus? Viele Hersteller haben den Markt erkannt und stellen sogar MĂ€use speziell fĂŒr LinkshĂ€nder her. Aber es gibt auch einige MĂ€use die aufgrund ihrer Ergonomie sowohl von Rechts- als auch von LinkshĂ€ndern benutzt werden können.

Kabellose Gaming Maus

Immer hĂ€ufiger findet man auch eine kabellose Gaming Maus im Sortiment von den Top Herstellern wie Logitech, Razer oder Steelseries. Dabei fragt man sich genau im Gaming Bereich immer wieder was denn die Vor- und/oder die Nachteile einer solchen wireless Maus sind. Die kabellose Gaming Maus kann ihren Strom ja nicht ĂŒber ein Kabel beziehen. Das heißt, die Maus wird ĂŒber austauschbaren Batterien betrieben, oder der Hersteller baut einen fest installierten Akku ein, der ĂŒber die hauseigenen und mitgelieferten Ladestationen wieder aufgeladen werden kann.

Nun, nur was ist denn jetzt besser? Wie ihr seht kommen alleine hier bei diesem Thema einigen Fragen auf, die ein Laie ohne genauen Gaming Maus Test eventuell nicht beantworten kann. Wir haben daher die Top 3 kabellosen Gaming MĂ€use aufgelistet und diese fĂŒr euch getestet.

Trackball Maus Logitech Ergo

Die Trackball Maus ist zwar kabellos, aber nicht als Gaming Maus geeignet.

GĂŒnstige Gaming Maus

Ja – es gibt sie. Denn es muss nicht immer ein teueres Modell sein um QualitĂ€t zu bekommen die man sich erwĂŒnscht. Wir stellen dir 3 gĂŒnstige Alternativen vor!
Unter anderem auch die Sharkoon Drakonia Black mit bis zu 8200 DPI , unser Testsieger unter den gĂŒnstigen Gaming MĂ€usen. Hier geht es zum Sharkoon Drakonia Black Gaming Maus Testbericht.

Gaming Maus – Fragen & Antwort

  • Wie liegt die Maus in der Hand?
  • Wie schwer oder leicht ist die Maus? Gibt es zusĂ€tzliche Gewichte?
  • Kabelgebunden oder kabellos?
  • Wie viele Tasten kann man nach belieben belegen?

Das sind alles Fragen die einem die Entscheidung nicht gerade leicht machen.
Wir von Gaming Maus Test helfen dir dabei die richtige Maus fĂŒr dich zu finden.

Nummer 1 beim kaufen

Ergonomie der Maus

Die Ergonomie einer Gaming Maus ist natĂŒrlich ausschlaggebend fĂŒr die Kaufentscheidung. Gerade bei Gamern ist diese Eigenschaft wichtig, da meistens mehrere Stunden am StĂŒck mit der Maus gespielt werden. Auch von Bedeutung kann eine rutschsichere OberflĂ€che sein, denn wir alle wissen: Auch beim Zocken kommt man manchmal ins schwitzen. Hier bleibt natĂŒrlich noch die Frage, ob ihr Rechts- oder LinkshĂ€nder seid. Wir haben daher fĂŒr euch die 3 beliebtesten LinkshĂ€nder Gaming MĂ€use getestet. Und habt ihr euch schon einmal Gedanken ĂŒber euren Mausgriff gemacht? DarĂŒber erzĂ€hlen wir euch etwas in unserem Artikel ĂŒber den Claw, Fingertip und Palm Grip.

Nummer 2 beim kaufen

Gewicht der Gaming Maus

Hier trennen sich die Meinungen einiger Gamer. Einige haben lieber eine leichte Maus in der Hand, Andere wiederum können besser mit einer schweren Maus spielen. Somit sind die Gewichte eine gute Alternative falls man eine Maus findet die einem von der Ergonomie zusagt, aber vom Gewicht nicht. Viele MÀuse wie die Logitech G500s haben solche austauschbaren Gewichte.

Nummer 3 beim kaufen

Kabelgebunden oder kabellos?

Kabelgebundene MĂ€use haben meist eine schnellere Reaktionszeit als kabellose EingabegerĂ€te. Auch sollte man bei kabellosen MĂ€usen nie außer Acht lassen, dass bei regelmĂ€ĂŸiger Nutzung die Batterie gewechselt werden muss. Alle aktuellen MĂ€use haben aber mittlerweile eine Batterie-Anzeige, mit der man sich gut darauf einstellen kann.

Nummer 4 beim kaufen

Tastenbelegung

Die Tastenbelegung ist fĂŒr viele Gamer nicht unwichtig, denn hochwertige Gaming MĂ€use sollten nicht nur ergonomisch gestaltet sein. Die meistgenutzten AktivitĂ€ten in einem Spiel ganz einfach auf eine Maustaste legen? Das ist mit den meisten MĂ€usen heutzutage möglich, sowie das Umschalten zwischen mindestens 2 DPI Werten der Maus. FĂŒr MMO Spieler eignen sich MĂ€use mit vielen individuell programmierbaren Tasten. Eine die genau dafĂŒr ausgerichtet ist, ist die Razer Naga, bereits vorgestellt unter den Gaming Maus Test Top 5 Razer Gaming MĂ€usen. Auch erhĂ€ltlich in einer eigenen Version fĂŒr LinkshĂ€nder.

Mausgriffe Guide: Claw, Fingertip und Palm Grip

Oft findet ihr in unseren Tests und Bewertungen die Begriffe „Claw, Fingertip und Palm Grip“. Damit ihr versteht wovon wir da reden, möchten wir sie euch nun gerne in unserem Mausgriffe Guide vorstellen. Um euch die Entscheidung etwas leichter zu machen, erklĂ€ren wir euch alle Begriffe noch einmal genau und schlagen euch die passende Maus fĂŒr den jeweiligen Griff vor.

Claw Grip

Claw-Grip

Der Claw Grip Griff ist, wie der Name bereits ahnen lĂ€sst, der Mausgriff bei dem man die Maus wie mit einer „Kralle“ in die Hand nimmt. Oftmals wird der Claw Grip Griff mit dem Palm Grip gemischt, da der Handballen fast genau so auf der Maus aufliegt, der Unterschied hier sind die angewinkelten Finger. Man sollte hierbei auf eher kleine und symmetrische MĂ€use zurĂŒckgreifen, natĂŒrlich nur soweit wie es die HandgrĂ¶ĂŸe zulĂ€sst.

Fingertip Grip

Fingertip-Grip

Beim Fingertip Grip liegt anders als beim Claw- und Palm Grip Griff die HandflĂ€che ĂŒberhaupt nicht auf der Maus auf. Lediglich die Fingerspitzen berĂŒhren die Maus, dies ist ein Vorteil (prĂ€zise Bedienung) aber auch gleichzeitig ein Nachteil (man gewöhnt sich an die Maus sehr oft hochzuheben und dann erst zu verschieben). Genau wie beim Claw Grip sollte man hier auf eher kleine MĂ€use setzen, damit die Hand ĂŒber der Maus „schweben“ kann.

Palm Grip

Palm-Grip

Der Palm Grip ist der einzige Griff, bei dem die Hand fast komplett auf der Maus aufliegt. Hier sollte man sich nach großen MĂ€usen umsehen, da fast die ganze Hand auf der Maus Platz finden muss. WĂ€hlt man eine zu kleine Maus, schleift ein großer Teil eurer Hand auf dem Mauspad und bremst eure Bewegungen bzw. machen diese unprĂ€zise.

Unser Fazit

Es handelt sich um 3 verschiedene Varianten eine Maus in der Hand zu halten. Welche „besser“ oder „schlechter“ ist kann man dabei nicht sagen, da jeder Mensch sich meistens automatisch einen dieser Mausgriffe angewöhnt. Somit solltet ihr eurer bisherigen Art die Maus zu halten treu bleiben und euch einfach nach der richtigen Gaming Maus dafĂŒr umsehen.

Laser oder optischer Sensor? Unterschiede, Vor- und Nachteile?

Im zweiten Teil unseres Mausguides dreht sich alles um die Unterschiede bzw. Vor- und Nachteile von einem optischen Sensor zu einem Laser. Meistens wissen langjĂ€hrige Gamer schon was fĂŒr eine Maus sie möchten, da man von Mitspieler Tipps bekommt und sich auch danach richtet. Jedoch sollte man sich die Frage stellen, ob die empfohlene Maus auch fĂŒr einen selbst geeignet ist.

Neben dem jeweiligen Mausgriff sollte man auch den Sensor beachten, denn immerhin spielt nicht jeder auf dem selben Untergrund. Hardpad, Softpad und was es nicht alles gibt, all das sind entscheidende Dinge beim Wahl einer Maus. Um euch die Entscheidung leichte zu machen, fassen wir von Gaming Maus Test euch die Unterschiede und auch die Vor- und Nachteile eines optischen Sensors und eines Lasersensors zusammen.

Optischer Sensor

Der optische Sensor erkennt die Bewegung der Maus durch sehr viele kleine Bilder. Merkmal eines optischen Sensors ist ganz klar die rote LED. Reflektiert das Licht vom Untergrund, so wird es von einer Kamera aufgenommen und von einem kleinen CPU die Bewegung berechnet. Ein Vorteil eines optischen Lasers ist, dass er bei sehr hohen Beschleunigungen prÀzisere Ergebnisse liefert.

Optische Maus

Laser Sensor

Auch der Lasersensor ist eigentlich ein optischer Sensor, da das Licht, in diesem Fall ein Laser genau wie beim „optischen Sensor“ von einer Kamera aufgenommen und berechnet wird. Die Vorteile eines Lasersensors liegen darin, dass man damit auf nahezu jeder OberflĂ€che prĂ€zise spielen kann. Ein weiterer Plus-Punkt ist die geringe lift-off-distance – die Maus hört beim Anheben schon ein paar Millimeter ĂŒber der OberflĂ€che auf zu Bewegung zu tracken.

G5 Logitech

Die Logitech G5 Gaming Maus war einer der ersten Gaming MĂ€use mit der Laser-Technologie!

Fazit zu den Sensor

In der heutigen Generation sind die beiden Arten des Sensors schon so weit fortgeschritten, dass es noch kaum Unterschiede macht ob man mit einem optischen- oder einem Lasersensor spielt. Daher bleibt festzuhalten, wenn ihr nicht gerade auf einem Glastisch spielt, ist es eher irrelevant mit welchem Sensor eure Maus ausgestattet ist.

Was bedeutet DPI?

DPI (dots per inch) beschreibt die Distanz, die der Cursor mit einer Bewegung der Gaming Maus auf dem Display zurĂŒcklegt. Wenn zum Beispiel 1000 dpi vorhanden sind, heißt das, dass sich der Cursor bei jeder Bewegung um 1000 Bildpunkte fortbewegen lĂ€sst. Je höher der dpi-Wert, desto höher ist auch die Pixelzahl, die der Mauszeiger mit einer Mausbewegung zurĂŒcklegt. GrundsĂ€tzlich reichen dpi-Werte von +1000 fĂŒr die meisten Spiele aus. Im Handel können jedoch auch solche mit +12000 erworben werden. Diese immer weiter steigenden dpi-Werte mĂŒssen allerdings mit den ebenfalls steigenden Bildschirmauflösungen in Verbindung gebracht werden.

dpi Einstellung

Die DPI lĂ€sst sich bei jeder vernĂŒnftigen Gaming Maus mit Tasten einstellen.

Denn wenn die Bildschirmdiagonalen immer grĂ¶ĂŸer werden, muss der Mauszeiger logischerweise auch grĂ¶ĂŸere Strecken auf dem Display bewĂ€ltigen. Der gewĂŒnschte Wert kann in der Regel mithilfe einer speziellen Software eingestellt werden. So kann die Maus ideal auf die jeweiligen AnsprĂŒche und WĂŒnsche des Spielers eingestellt und konfiguriert werden. Hier gilt es jedoch darauf zu achten, dass niemals zu wenig dpi eingestellt wird. Zudem können Leistungssteigerungen durch eine Software eventuell auch zu Verlusten in Sachen Pixelgenauigkeit fĂŒhren. Unproblematisch ist hingehen das Herabsetzen der Leistung, solange der dpi-Wert nicht zu niedrig eingestellt wird.

Was besagt bei einer Gaming Maus die Abtastrate

HertzDie Abtastrate steht fĂŒr die SignalĂŒbertragung, die die Gaming Maus innerhalb einer Sekunde an den Rechner weiterleitet. Sie wird Hertz angegeben, eine Maßeinheit, die bereits bei der Bildwiederholungsrate bei Monitoren verwendet wird. Ab einem bestimmten definierten Wert wird dieser dann als flimmerfrei bezeichnet. GĂ€ngige Werte liegen bei ungefĂ€hr 60 Hz, der Standard bei MĂ€usen liegt hingegen deutlich höher (125 Hz). Der PC berechnet hierbei die Differenz, die ĂŒber die Bildwiederholungsfrequenz des jeweiligen Monitors hinausgeht.

Daher macht es Sinn, eine Gaming Maus zu wĂ€hlen, die eine möglichst hohe Hertz-Rate aufweist. Denn mehr Bewegungsraten sorgen dafĂŒr, dass die Spielumgebung deutlich besser und feiner berechnet werden kann. Das bedeutet, dass alle Bewegungen besser und flĂŒssiger wiedergegeben werden. PC-Systeme der heutigen Zeit können diesen Rechenaufwand zumeist auch ohne große MĂŒhe stemmen. Wenn hingegen ein Ă€lterer Computer vorhanden ist, sollte die Leistung dessen beachtet werden.

Wieviel sollte eine gute Gaming Maus kosten?

Gaming MĂ€use können in jeder Preisklasse erworben werden. So gibt es Modelle, die lediglich 10 bis 15 Euro kosten und solche, fĂŒr die mehr als 100 Euro bezahlt werden mĂŒssen. FĂŒr Profilspieler sollte es schon ein hochwertiges Produkt sein. Wenn allerdings lediglich ab und zu zu Hause gespielt wird, reicht auch ein Modell der Mittelklasse völlig aus. Gute Gaming MĂ€use mĂŒssen nicht zwangslĂ€ufig so teuer wie ein Prozessor oder auch eine Grafikkarte sein. Denn nicht selten werden manche vermeintliche Premium-MĂ€use unter dem Deckmantel ihrer Marke verhĂŒllt.

G5 Logitech

Sie können sehr viel Geld einsparen, wenn Sie eine gebrauchte Gaming Maus kaufen.

So wird eher fĂŒr diese als fĂŒr eine hohe QualitĂ€t bezahlt. Daher macht es Sinn, sich schon im Vorfeld darĂŒber zu informieren, welche Ausstattung eine gute Gaming Maus auszeichnet. Werden spezielle Anforderungen benötigt, sollte ein Preisvergleich betrachtet werden. Dieser kann dabei helfen, das passenden Modell zu dem besten Preis zu erhalten. Auch das Zubehör und eventuelle Extras spielen eine wichtige Rolle. So gibt es Modelle, die zum Beispiel mit einer optionalen LED-Beleuchtung versehen sind. Diese dient allerdings eher der Optik und hat keinen Einfluss auf die Bedienung.

Was sollte man beachten wenn man sich eine Gaming Maus kaufen will?

Gaming Maus KaufenNachdem nun genau auf die verschiedenen Funktionen von Gaming MĂ€usen eingegangen wurde, wird klar, dass es eigentlich gar nicht so schwer ist, das passende Modell zu finden. Daher sollte im Vorfeld ĂŒberlegt werden, wofĂŒr sie benötigt werden. ZusĂ€tzliche Tasten und Funktionen kommen sicherlich jedem Gamer entgegen. Dennoch muss es fĂŒr den Privatbereich nicht zwingend das teuerste Modell sein. Beachtet werden sollte jedoch, dass sich optische Sensoren zumeist besser zum Spielen eignen als Laser Sensoren.

Bei der Wahl der passenden Gaming Maus spielen auch die vorhandenen und eventuell noch folgenden Spiele eine wichtige Rolle. Denn wenn zum Beispiel diverse Strategiespiele bevorzugt werden, muss es keine Hightech-Maus sein, die ĂŒber eine Vielzahl an Knöpfen verfĂŒgt. Aber auch hierfĂŒr gibt es die passenden Modelle, sodass man sagen kann: Wer eine Gaming Maus sucht, wird auch eine finden.

Hilfreiches Video zum Gaming Maus Test

Gaming Maus – Logitech, Razer und Roccat
4.9 (98.69%) 61 Bewertung[en]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklĂ€rst du sich damit einverstanden.

Schließen